Musizieren fördert das Lernen­

Musik macht Kinder intelligenter und selbstbewusster.
» Lesen Sie mehr

Jogging fürs Köpfchen

Wer musiziert, hat das bessere Gedächtnis.
» Lesen Sie mehr

Angebot für Lehrer

Lehrer, die sich für die Aufnahme in unser Angebot interessieren, klicken bitte hier.

­

Musiker haben mehr im Kopf

Wissenschaftler aus Jena finden bei Laien und professionellen Pianisten Unterschiede in der Gehirnstruktur Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität und der Harvard Medical School in Boston haben die Köpfe von musikalischen Laien, Amateurmusikern und Profis erforscht. Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie habe eindeutig nachgewiesen werden können, dass Musiker "mehr" im Kopf haben als Nichtmusiker.

Speziell verfügten sie über mehr graue Substanz in jenen Hirnregionen, die für das Hören, Sehen und die Steuerung von Bewegungen verantwortlich zeichnen. Allerdings bedeute dies nicht zugleich mehr Intelligenz. Offensichtlich reagiere das Hirn ähnlich wie die Muskeln eines Sportlers, die ebenfalls durch Training wachsen. Demnach lassen die Ergebnisse den Schluss zu, dass stetiges Üben und Musizieren das Hirnwachstum positiv beeinflussen.

Quelle: Berliner Morgenpost, 2.11.2003

Literatur:
Dorothée Kreusch-Jacob: Musik macht klug. Kösel, 1999.
Hans G. Bastian: Kinder optimal fördern - mit Musik. Atlantis, 2001